Kamfer

Etwas über Kampfer


Der Kampferbaum ist ein immergrüner Baum, der in China und Japan heimisch ist, hauptsächlich in Taiwan. Die Kampferwälder sind von einem deutlich aromatischen Kampferduft geprägt, und wie das Harz aus dem Holz der Tanne sickert, findet man die Kampferkristalle in Krusten an den Bäumen. Kampfer und Kampferöl werden durch Wasserdampfdestillation aus Holz, Zweigen und Wurzeln gewonnen. Kampfer hat eine desinfizierende Wirkung und wurde früher bei Balsamierungen und in Mottenkugeln verwendet. Der Baum wird u.a. für Kampferholzkisten verwendet, und da das Holz Kampferöl beinhaltet, wird es nie von Insekten angegriffen.

Bei äußerer Anwendung fördert Kampfer die Durchblutung und wird deshalb oft in Massageprodukten gegen Sportschäden und starken Muskelspannungen, im Lippenbalsam und zur Inhalation angewendet. Bei innerer Anwendung wirkt Kampfer herzstimulierend, wie wir es von "Hoffmannstropfen" gegen Ohnmachtsanfälle kennen.

 

Kamille | Ringelblume | Olivenöl | Salbei | Kampfer